Hypnose Raucherentwöhnung

Hat bei euch die Hypnose funktioniert und geholfen? Wer hat es schon ausprobiert?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Themen

Thema Antworten Likes Zugriffe Letzte Antwort

Kann Hypnose wirklich helfen mit dem rauchen aufzuhören?

  • Rob
  • Marie
24 +1 51.557

Marie

  • Statistik

    1 Thema - 25 Beiträge (0,02 Beiträge pro Tag)

  • Hypnose Raucherentwöhnung

    Wohl jeder leidenschaftliche Raucher hat schon einmal gehört, dass Hypnose Raucherentwöhnung erleichtern soll. Von nahezu 100-prozentiger Erfolgsgarantie ist häufig die Rede, vom leichten Weg zum Nichtraucher ebenfalls. Tatsächlich können selbst starke Raucher überraschende Erfolge verbuchen, wenn sie sich für ein Hypnoseseminar entscheiden. Trotzdem muss man wissen, dass Hypnose allein eher eine mittelmäßige Erfolgswahrscheinlichkeit birgt. Besonders effektiv wirkt Hypnose, wenn man sie mit anderen Maßnahmen zur Raucherentwöhnung kombiniert.

    Die Hypnose Raucherentwöhnung ist keine Garantie!


    Neuere Studien belegen, dass man mit Hypnose Raucherentwöhnung in rund 48 Prozent der Fälle schaffen kann. Hypnose ist zwar ein sehr erfolgreiches Verfahren für die Raucherentwöhnung, doch Erfolgsquoten von über 90 Prozent sind schlicht unrealistisch und unseriös. Wer Hypnose mit einem verhaltenstherapeutischen Seminar kombiniert, erhöht die eigene Erfolgswahrscheinlichkeit dagegen deutlich und hat gute Chancen, dauerhaft Nichtraucher zu bleiben.

    Hypnose setzt als Therapie am menschlichen Unterbewusstsein an. Das Unterbewusstsein hat einen viel größeren Einfluss auf unser Verhalten als Kopf und Verstand. Das zeigt sich schon daran, dass unser Verstand genau weiß, dass Rauchen gesundheitsschädlich ist. Trotzdem reicht dieses Wissen allein noch nicht aus, um das Rauchen auf Dauer aufzugeben. Das Unterbewusstsein scheint also stärker zu sein als der Verstand, deshalb muss eine erfolgreiche Therapie genau hier ansetzen. Deshalb muss eine effektive Hypnose Raucherentwöhnung mehr tun als nur auf die eigentliche Hypnose zu setzen. Letztlich müssen Verstand und Unterbewusstsein angesprochen werden, wenn man erfolgreich zum Nichtraucher werden will.

    Durch eine therapeutische Hypnose stärken selbst leidenschaftliche Raucher ihre Willenskraft. Sie wird dazu genutzt, das Rauchen aufzugeben. Eine zu Therapiezwecken eingesetzte Hypnose hat also nichts mit der Show-Hypnose zu tun, die man bei Veranstaltungen gerne erlebt. Hypnose als Therapie stärkt vielmehr den Willen, freiwillig zum Nichtraucher zu werden und Nichtraucher zu bleiben. Die verhaltensorientierte Hypnose kann mit Hilfe einer CD zu Hause wiederholt werden. Dadurch steigt die Erfolgsquote noch einmal deutlich, denn mit einer professionellen Hypnose-CD kann der Wille, Nichtraucher zu werden und zu bleiben, immer wieder gestärkt werden. Selbst unerwünschte Nebenwirkungen der Raucherentwöhnung wie Gereiztheit, schlechte Laune oder Heißhungerattacken lasse sich dadurch leichter vermeiden oder mindestens reduzieren.

    Eine professionelle Hypnose ist also kein Wunder- oder gar Zaubermittel. Sie setzt vielmehr nach wissenschaftlich überlieferten Methoden an dem menschlichen Unterbewusstsein an und nutzt dieses gezielt, um dauerhaft Nichtraucher zu bleiben. In Kombination mit einem effektiven und dauerhaften Verhaltenstraining wird die Erfolgsquote erhöht, der ehemalige Raucher hat dadurch ein kontinuierliches Erfolgserlebnis, das ihn anhält, der Zigarette zu entsagen. So erleichtert Hypnose Raucherentwöhnung selbst bei langjährigen Rauchern mit hohem Zigarettenkonsum.