Angst als Antreiber

    • Angst als Antreiber

      Huhu,
      ich halte mich einfach Mal ganz strikt an die Vorgaben, die für diese Art von Thread gemacht worden sind.
      Vorab: Ich bin 20 Jahre alt, Studentin und seit ca. 1,5 Monaten Nichtraucherin.
      • Warum willst oder hast du aufgehört zu rauchen?
        Ich habe Probleme mit meinen Augen. Ich sehe sehr viele graue Schlieren und Punkte, man nennt diese "Erscheinungen" Floaters (oder "Mouches volantes"), das sind Verklumpungen von Proteinen (vereinfacht!), die dann - sozusagen - in meinem Auge rumschwimmen und die ich die ganze Zeit in meinem Sichtfeld wahrnehme. Laut einer amerikanischen Studie ist das Rauchen die Hauptursache. Und das passt, weil ich mit 11 angefangen habe und die Floaters kurz danach zum ersten Mal aufgetreten sind - wenn auch in deutlich geringerer Anzahl... Tja. Das hab ich nu davon. Mein Vater ist auf einem Auge blind und war auch ewig lange Raucher... Und all das habe ich - im wahrsten Sinne des Wortes - den ganzen Tag vor Augen :(

      • Wie lange rauchst oder hast du geraucht?
        Seitdem ich elf bin ab und zu. Mit 13 dann täglich. Bis ich 15 war hatte sich das dann bis zu 'ner Schachtel am Tag gesteigert, bei Partys mehr. Meine Mama hat mir die Zigaretten bezahlt.


      • Wie oft hast du schon versucht aufzuhören?
        Ernsthaft etwa drei Mal. Beim ersten Mal hat es für sechs Monate funktioniert, beim zweiten Mal für zwei Tage, diesmal seit 1,5 Monate.


      • Warum und wie soll es jetzt klappen?
        Weil ich Angst vor dem habe, was passieren könnte, wenn ich weiterrauche. Panik sogar. Deswegen muss es klappen. Ich hatte all meine Kippen zerbrochen und einfach aufgehört. Bisher klappt das ganz gut, jedoch bin ich einfach viel zu gereizt ohne Zigaretten und brauche irgendwie Unterstützung und mehr Anreize oder eben Strategien, die ich gegen diese Gereiztheit im Alltag einsetzen kann. Hoffe, irgendwas davon in diesem Forum zu finden. :)
    • Hallo LittleSky,

      erstmal Willkommen in unserem Forum. Schaue dich ein wenig um und hole dir gerne überall die Infos die du brauchst. Natürlich kannst du auch überall Fragen stellen.

      Normalerweise geht die "schlechte Laune" nach einer weile von alleine weg, aber gerne versuchen wir dir auch hier dazu Tipps zu geben.

      Z.B. findest du hier alles zu dem Thema: Aggressionen und Stimmungsschwankungen

      Vielleicht helfen dir auch ein paar "Hilfsmittel" um die Entzugserscheinungen zu lindern. Hier findest du ein paar davon: Raucherentwöhnung & Hilfsmittel, Wege und Methoden rauchfrei zu werden

      Ich wünsche dir viel Erfolg. Es ist nicht schwer und jeder kann es schaffen. Auch du :)
      Bitte beachtet die Regeln im Forum.

      Wünsche oder Anregungen könnt Ihr gerne hier los werden.

      Es ist ein Fehler aufgetreten, oder es funktioniert was nicht? Bitte hier posten.

      Viel Spaß im Rauchfrei Forum