Nikotinkaugummi und eure Erfahrungen ?

    • Nikotinkaugummi und eure Erfahrungen ?

      5 von 5 mit 1 Stimmen
      Hi zusammen,

      hier wurden ja schon viele Themen besprochen und einige Hilfsmittel genannt und untersucht. Neben dem Nikotinspray interessiert mich vor allem auch der Nikotinkaugummi.
      Ich hatte es früher mal mit den Nikotinkaugummis probiert und fand sie grässlich im Geschmack und habe es sehr schnell wieder sein gelassen. Im laufe der Zeit hat sich ja sicher einiges getan?! Zum Beispiel ist die Therapie mit Unterstützung von Nikotinsprays ja schon viel besser geworden, doch nicht jeder möchte sich sowas in den Rachen sprühen. Meine Freundin zum Beispiel fand den Thread über die Nikotinspray Therapie sehr interessant möchte sich jedoch nichts in den Mund oder hals sprühen und mag den Geschmack auch nicht. Nun ist die Frage, ob Sie auch mit Hilfe von Nikotinkaugummis einen gleichen oder jedenfalls ähnlichen Effekt bewirken kann und somit das Rauchen "entspannter" aufgeben kann? Schmecken die Nikotinkaugummis auch immer noch so grausam oder hat sich da mittlerweile auch was getan?

      Grüße und Danke

      Samokles
    • Ein sehr interessantes Thema Samokles :huh:
      Mir kommt wie Marie auch als erstes der Gedanke, ob Nikotinkaugummi als eine Alternative zu dem Nikotinspray genutzt werden kann.

      Die Antwort ist kurz, JA :)

      Aber was ist eigentlich ein Nikotinkaugummi genau?


      Die bekannteste Marke was Nikotinkaugummi angeht, ist auch wie beim Nikotinspray meiner Meinung nach die Firma Nicorette®.
      Der Nikotinkaugummi liefert schnell und einfach Nikotin, sodass die Entzugserscheinungen beim Aufhören des Rauchens gelindert werden sollen.
      Gerade in den ersten Tagen als Nichtraucher ist die Rückfallquote besonders hoch. Der Nikotinkaugummi soll das Verlangen nach einer Zigarette spürbar lindern.

      Inhaltsstoffe


      Der Hauptwirkstoff von den Nikotinkaugummis ist natürlich Nikotin. Folgende weitere Zusatzstoffe sind enthalten:
      • 10 mg Nicotin polacrilin (1:4)
      • 2 mg Nicotin
      • 8 mg Polacrilin
      • Acesulfam, Kaliumsalz Hilfstoff
      • Arabisches Gummi Hilfstoff
      • Carnaubawachs Hilfstoff
      • Hypromellose Hilfstoff
      • Levomenthol Hilfstoff
      • Magnesium oxid, leicht Hilfstoff
      • Natrium carbonat Hilfstoff
      • Natrium hydrogencarbonat Hilfstoff
      • Pfefferminzöl Hilfstoff
      • Polysorbat 80 Hilfstoff
      • Sucralose Hilfstoff
      • Titan dioxid Hilfstoff
      • 591.5 mg Xylitol Hilfstoff
      • 0.049 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff
      • Tutti Frutti Aroma QL 84441 Hilfstoff

      Anwendungsvideo Nikotinkaugummi



      1. Der Nikotinkaugummi soll ca. 1 Minute ganz langsam gekaut werden, bis die gewählte Geschmacksrichtung im Mund deutlich zu schmecken und spüren ist.
      2. Anschließend soll der Kaugummi zwischen den Zähnen oder in der Wangentasche deponiert werden, bis der Geschmack nachlässt.
      Diese beiden Schritte sollten 30 Minutenlang wiederholt werden. Dabei sollte nicht zu feste gekaut werden.

      Dosierung der Nikotinkaugummis


      Für Raucher, die bis zu 20 Zigaretten pro Tag rauchen, ist das 2 mg Nikotinkaugumi geeignet. Raucht Ihr mehr als 20 Zigaretten am Tag, so würde ich Euch die 4 mg Nikotinkaugummis empfehlen.

      Schritt 1: Woche 1-6
      Kaut etwa einen Nikotinkaugummi pro Stunde. Im besten Fall solltet Ihr 8-12 Kaugummis pro Tag und maximal 16 Stück am Tag kauen.

      Schritt 2: Woche 7-12
      In den Wochen 7-12 soll die Anzahl der Nikotinkaugummis pro Tag nach und nach auf 0 reduziert werden. So wird der Körper langsam an das fehlende Nikotin gewöhnt.
      Die Anwendung sollte mindestens 4-6 Wochen dauern. Ziel ist es, die Anzahl der Kaugummis bis zur 12. Woche auf 0 reduziert zu haben. Eine Therapie, die länger als 6 Monate dauert, wird nicht empfohlen.

      Über diesen Zeitraum hinaus können natürlich die Nikotinkaugummis bei Bedarf eingesetzt werden.

      Mögliche Nebenwirkungen


      Die möglichen Nebenwirkungen habe ich dem Beipackzettel der 2 mg freshmint Nikotinkaugummis entnommen.

      Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Nicorette Kaugummi 2 mg freshmint kann die gleichen Nebenwirkungen hervorrufen wie andere Arten der Nikotinzufuhr. Die meisten Nebenwirkungen treten zu Beginn der Behandlung auf und hängen im Allgemeinen von der Dosis ab.

      Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen)Kopfschmerzen, Husten, Schluckauf, Übelkeit, Reizungen inMund oder Hals.

      Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)Überempfindlichkeit, Schwindel, Geschmacksstörungen, Missempfindungen,Durchfall, Verdauungsbeschwerden, Mundtrockenheit,vermehrter Speichelfluss, Entzündung derMundschleimhaut, Erbrechen, Blähungen, Bauchschmerzen,Brennen, Erschöpfung.

      Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)Abnorme Träume, Herzklopfen, Herzrasen, Hitzewallung, Bluthochdruck,Verkrampfung der Muskeln der Atemwege,Stimmstörung, Atemnot, verstopfte Nase, Schmerzen im Mundund Rachen, Niesen, Engegefühl im Hals, Aufstoßen, Entzündungender Zunge, Blasen und Abschilferung der Mundschleimhaut,Taubheitsgefühl im Mund, Schwäche, Beschwerden undSchmerzen im Brustbereich, Unwohlsein, übermäßige Schweiß-produktion, Juckreiz, Hautrötungen, Nesselsucht, Schmerzender Kaumuskulatur.

      Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen)Schluckstörung, verminderte Schmerzempfindlichkeit im Mund,Würgen.

      Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbarenDaten nicht abschätzbar)Überempfindlichkeitsreaktionen (Anaphylaxie), verschwommenesSehen, vermehrte Tränensekretion, Trockenheit im Rachen,Magen-Darm-Beschwerden, schmerzende Lippen, Schwellungvon Gesicht, Zunge oder Rachen (Angioödem), Hautausschlag,Muskelverhärtung.

      Bewertungen


      Auch bei den Nikotinkaugummis war ich neugierig, was die Bewertungen der Nutzer angeht. Auch hier fallen diese sehr positiv aus.

      Ein paar Beispiele:

      "Heute ist Tag 18 meiner Nichtraucherkarriere. Ich komme pro Tag mit vier bis fünf Kaugummis aus, ohne dass ich Entzugserscheinungen verspüre. Klar muss die Entscheidung, das Rauchen aufzugeben, vom Kopf aus gehen. Wenn es aber eine Möglichkeit gibt, sich eine Erleichterung zu schaffen - warum nicht?"

      "Klare Kaufempfehlung für alle die mit dem Rauchen aufhören wollen und denen ein bisschen die Willenskraft fehlt.... mittlerweile rauche ich seit 2 Jahren nicht mehr. Ich denke das spricht für sich, oder? :-)"

      "Diesen Kauf habe im Auftrag meines Vaters gemacht. Nach einer Woche konnte er die Anzahl der gerauchten Zigaretten deutlich reduzieren."

      "JA, es funktioniert wirklich! Nach 8 Jahren rauchen habe ich mit Nicorette erfolgreich aufgehört und nichtmal 10 Kaugummis dafür gebraucht! Der Schmacht bzw das unendliche Verlangen eine zu rauchen geht davon einfach weg. So habe ich am ersten Tag 3-4, am zweiten Tag 2, und danach nurnoch mal eins im absoluten Notfall genommen. Vorraussetzung ist jedoch die korrekte Anwendung:
      Man kaut nur ganz ganz langsam bis ein scharfer Geschmack kommt. Gleichzeitig kriegt man einen enormen Speichelfluss. Den Speichel nun samt Kaugummi in die Backentasche und dann wird das Nikotin über die Backe aufgenommen. Nach einiger Zeit Spucke runterschlucken(oder besser ausspucken sonst kriegt man leicht Sodbrennen) und wieder leicht kauen usw."

      Preis


      Ich empfehle Euch die NIkotinkaugummis nicht in der Apotheke zu kaufen, da Ihr Sie im Internet eindeutig günstiger kaufen könnt.

      Ob Ihr nun die 2 mg oder 4 mg Variante benötigt, macht am Preis keinen Unterschied.

      Mit rund 26 € für 105 Kaugummis halte ich den Preis für ein rauchfreies Leben für absolut angemessen.



      Fazit zu den Nikotinkaugummis


      Wie schon von Euch vermutet, ist die Therapie mit Hilfe der Kaugummis sehr vergleichbar mit der von Nikotinsprays. Eine Alternative für die, die sich nichts in den Rachen sprühen möchten.
      Wichtig ist auch bei der Anwendung der Kaugummis, die richtige Dosierung und Einhaltung der Anweisungen. Nur so kann auch ein Erfolg erzielt werden.

      Die doch sehr umfangreichen Nebenwirkungen sollte jeder für sich selber kritisch betrachten. Es handelt sich immerhin um Kaugummis mit Nikotin und verschiedenen anderen Zusatzstoffen. Gewisse Nebenwirkungen werden sich sicher nicht vermeiden lassen. Wem das nicht zusagt, kann sich gerne mal mit Kudzu Kapseln oder Smokesan beschäftigen. Diese Mittel sind komplett pflanzlich und kommen ohne Nebenwirkungen aus.

      Was den Preis angeht, halte ich die Nikotinkaugummis mit ca. 26 € für 105 Stück für nicht zu teuer. Jeder angehende Nichtraucher sollte das als Investition in seine Gesundheit ansehen.

      Ich hoffe, ich konnte Euch das Thema der Nikotinkaugummis ein wenig genauer erklären und Deine Fragen lieber Samokles alle beantworten?

      Grüße Stephan
    • samokles schrieb:

      Wow danke dir Stephan für die sehr ausführliche Antwort.

      Damit wäre es ja eine passende Alternative zu dem Nikotinspray.

      Ich werde mal über die Entwicklung berichten.
      Wir sind gespannt :)
      Bitte beachtet die Regeln im Forum.

      Wünsche oder Anregungen könnt Ihr gerne hier los werden.

      Es ist ein Fehler aufgetreten, oder es funktioniert was nicht? Bitte hier posten.

      Viel Spaß im Rauchfrei Forum
    • Die Nikotinkaugummies sind gekauft und im Einsatz :D

      Ich habe selber mal einen Probiert und muss sagen, der Geschmack ist eindeutig angenehmer als ich ihn in Erinnerung hatte.
      Gut vielleicht hat sich in der Zeit auch was in der Richtung getan.

      Aktuell ist meine Freundin 3 Tage rauchfrei und kommt mit Hilfe der Kaugummis eigentlich sehr gut zurecht.
      Kein gezicke oder sonstigen Auffälligkeiten aufgrund der Entzugserscheinungen. Ich bin gespannt ob das so weiter anhält.

      Grüße