lange überlegt, spontan aufgehört

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • lange überlegt, spontan aufgehört

      5 von 5 mit 3 Stimmen
      Moin,

      Ich bin der Steffan, Ich rauche eigentlich seit Ich denken kann, das erste mal wurde ich mit ca. 12 Jahren erwischt, heute bin Ich 35... kurz um Ich rauche schon viel, viel zu lange, zumal Ich auch noch aus dem medizinischen Bereich komme, und es besser Wissen sollte... :00008862:

      Warum gerade jetzt? Ich habe in vergangenen Wochen und Monaten festgestellt, dass Ich immer anfälliger für Krankheiten (vorallem der oberen Atemwege) wurde, und auch meine Leistungsfähigkeit (Rad- und Wassersport) hat deutlich nachgelassen, dazu kommt dass Ich am Sonntag/Montag (Nacht) an Scharlach erkrankt bin, seitdem keine mehr geraucht habe, und warum den Umstand nicht ausnutzen...

      Meine Motivation ist recht simple: Ich habe 2 wahnsinnig tolle Kinder! gut zugegeben es sind Mädels :00009315: , und dementsprechend auch Quasselstrippen, die natürlich auch fragen stellen; wie z.B.: "Papa, warum rauchst du eigentlich wenn du doch davon sterben kannst?" recht haben Sie ja... ||

      2.te Motivation ist dass zusammensparen für die Sky Soundbox :rolleyes: , für König Fußball braucht es anständigen Sound! :00008040:
    • Hi Steffen und willkommen im Forum.
      Jeder Raucher ist sich der Schädlichkeit bewusst. Wenn du aus dem medizinischen Bereich kommst, sind dir natürlich die ganzen Einzelheiten klar. Es ist eine schlimme Droge und auch wenn du dir den Folgen mehr als andere bewusst bist ist, es ist trotzdem nicht einfacher für dich davon los zu kommen.

      Kinder sind eine tolle Motivation und je nach Alter solltest du das Thema auch ganz offen besprechen. Ich kann auch die Motivation gut verstehen als Papa ein Vorbild sein zu wollen.

      Das finanzielle ist bei fast jedem Raucher eine Motivation aufzuhören. Ich hatte mir eine App auf mein Smartphone geladen, die mir täglich anzeigt, wie viel Zigaretten ich nicht mehr geraucht habe und wie viel Geld ich damit gespart haben. So eine App ist auch ein toller Langzeitmotivator. Aktuell habe ich z.B. Schon über 6500€ gespart weil ich schon ein paar Jahre rauchfrei bin.

      Wie sieht denn dein Plan aus? Wann möchtest du aufhören und wie? Wirst du es mit einem Hilfsmittel versuchen oder wie hast du dir das genau vorgestellt?

      Hier bei uns im Forum findest du viele Tipps und Themen die dir dabei helfen können.

      Stelle gerne deine Fragen zu den verschiedene Themen.

      Viele Erfolg
      Bitte beachtet die Regeln im Forum.

      Wünsche oder Anregungen könnt Ihr gerne hier los werden.

      Es ist ein Fehler aufgetreten, oder es funktioniert was nicht? Bitte hier posten.

      Viel Spaß im Rauchfrei Forum
      1. Du hast es glaube ich, nicht ganz richtig gelesen, ich rauche seit Montagmittag nicht mehr, weil zum einen die Zigarette nicht mehr geschmeckt hat, zum anderen ich ja schon länger drüber nachgedacht habe, vielleicht habe ich doch nur doof geschrieben...

      1. Das mit der App ist eine coole Sache die werde ich mir auch besorgen...


      Ich habe hier in einem Beitrag/Kommentar von dir gelesen dass du kein Freund von Nikotinpflaster, -kaugummi, Medikation oder ähnlichem bist, hast du es ebenso als Droge bezeichnet, dem möchte ich mal klar widersprechen, manch benötigen einfach eine Nikotinersatz, aufgrund der entzugserscheinungen und die sollen doch lieber in Pflaster nehmen, am besten in Kombination mit Kaugummi, und das dann langsam runterdosieren um weniger bis kaum Entzugserscheinungen zu haben...
    • Oh sorry, dann habe ich das nicht richtig verstanden.

      Nur weil ich kein Freund von Pflastern etc. Bin heißt es ja nicht, dass sie Rauchern nicht helfen können :)

      Jeder sollte natürlich das für sich selber entscheiden und die Hilfe in Anspruch nehmen die er für richtig hält.

      Ich kenne z.B. Einige ex Raucher die es mit Nikotinspray Geschäft haben.

      Jedoch gibt es auch einige Hilfsmittel die ganz ohne Nikotin auskommen und die Entzugserscheinungen lindern können.

      Greifst du denn auf ein Hilfsmittel zurück?
      Bitte beachtet die Regeln im Forum.

      Wünsche oder Anregungen könnt Ihr gerne hier los werden.

      Es ist ein Fehler aufgetreten, oder es funktioniert was nicht? Bitte hier posten.

      Viel Spaß im Rauchfrei Forum
      • @Snoop Ja, Sie raucht aber nur im Dienst, bzw. auf Arbeit sonst nicht, und kann Sie auch gerne tun manchmal braucht man da einfach ein wenig Auszeit...

      @MartinB dann hatte Ich dass falsch verstanden, Ich werde es zunächst ohne Hilfsmittel versuchen, da Ich noch 6Tage Antibiotika, Analgetika etc nehmen muss werde Ich es ohne probieren... Vielleicht besorge ich mir noch ein paar Lollies um es so zu machen wie Kojak. 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schwendke ()