Aufhören mit Tabakersatz: Kräuter-Mischung ohne Nikotin und Tabak

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufhören mit Tabakersatz: Kräuter-Mischung ohne Nikotin und Tabak

      5 von 5 mit 2 Stimmen
      Hi Leute,

      eine Freundin von mir raucht aktuell keine Zigaretten mehr sondern ist auf einen Tabakersatz in Form einer Kräuter-Mischung umgestiegen. ?(
      Sie muss sich zwar ihre "Zigaretten" selber drehen, aber dafür soll kein Nikotin oder Tabak mehr enthalten sein. Zusätzlich soll es komplett natürlich sein und ohne chemische Zusätze.

      Ich kann nur bestätigen, dass es nicht so schrecklich stinkt wie eine normale Kippen. Ob nun so eine "Kräuter-Zigarette" nicht so schädlich ist oder sogar unbedenklich kann ich nicht beurteilen. Nikotinfrei ist ja erstmal eine positive Entwicklung und ich bin froh, dass sie aktuell von normalen Kippen weg ist. Ich bin jedoch auch der Meinung, alles was man sich in die Lunge zieht ist nicht gut für den Körper.

      Kennt Ihr jemanden der mit Hilfe von Tabakersatz erfolgreich aufgehört hat zu rauchen? Vielleicht sehe ich das Thema dann was entspannter.

      Danke und Grüße
    • Hi Marie,

      ein interessantes Thema. Ich kenne diese Rauchmischungen nur von Kumpels, die damit Ihre Joints drehen. :rolleyes:
      Da sie nicht mehr normal rauchen sind sie auf Tabakersatz zum drehen umgestiegen. Komplett Nikotinfrei und es stinkt nicht mehr so.

      Ich denke, dass es gesundheitlich nicht so schlimm ist wie normaler Tabak, da es weder Nikotin beinhaltet noch andere Aromen oder chemische Stoffe. Jedoch sehe ich das ähnlich wie du: Wer sich Rauch jeglicher Art in die Lunge zieht, schadet dem Körper.

      Als Möglichkeit mit Hilfe von Tabakersatz vom Rauchen los zukommen, nicht undenkbar. :thumbsup:
    • Vermuten würde ich das auch, dass es weniger schädlich ist als Tabak zu rauchen, aber meine Hand würde ich dafür nicht unbedingt ins Feuer legen. Gesund ist das wohl mit ziemlicher Sicherheit nicht, ich kann mir nicht vorstellen, dass auf Lunge rauchen gesund sein kann. Egal, was man raucht.

      Aber ich kann mir schon vorstellen, dass es ihr beim Entwöhnen hilft. Schließlich macht sie so erst mal nur den Nikotinentzug durch, aber ohne auf die Gewohnheit verzichten zu müssen. Wenn es ihr hilft, würde ich es ihr nicht ausreden wollen. Langfristig würde ich sie aber, wenn das für sie in Ordnung ist, dabei unterstützen wollen auch von der Gewohnheit loszulassen und diese, wenn sie unbedingt was braucht, durch was wirklich unschädliches ersetzen.
    • Ein wirklich interessantes Thema, mich wundert es, dass es erst jetzt im Forum auftaucht :)

      Ich bin selber aber auch noch nicht drauf gekommen, obwohl in meinem Bekanntenkreis es min. zwei Personen gibt, die mit Hilfe von Tabakersatz von den Zigaretten los gekommen sind.

      was ist Tabakersatz überhaupt?

      Tabakersatz ist auch unter den Namen Kräuterzigaretten, Rauchmischung oder Nikotin freier Tabak bekannt. Letzteres ist jedoch nicht ganz richtig. Unter Tabak versteht man in der Regel eine Pflanzengruppe die in den meisten Tabakersatz-Produkten nicht enthalten oder verarbeitet ist.

      Als Tabakersatz ist eigentlich jede Mischung aus Kräutern und/oder Pflanzen möglich, die rauchbar und nikotinfrei sind. Diese Rauchmischung kann dann selbst gedreht werden. Je nach Vorliebe mit langen oder kurzen Blättchen und mit oder ohne Filter.

      Wie Snoop schon erwähnt hat, wird Tabakersatz bei vielen Marihuana-Konsumenten verwendet um Tabak und Nikotinfreie Joints zu drehen und zu rauchen. Aktuell ist es ein richtiger Trend, da die Anzahl von Rauchern zurück geht, aber der Konsum von Gras steigt.

      Tabakersatz selber machen

      Viele Konsumenten stellen sich auch ihre persönlichen Tabakersatz-Mischungen her, was auch nicht sonderlich kompliziert ist. Die in Frage kommenden Pflanzen und Kräuter können dafür direkt im eigenen Garten angepflanzt oder vor der Tür gefunden werden. Zum Beispiel können für die eigene Rauchmischung Eukalyptus, Minze, Papaya oder auch Haselnuss verwendet werden. Diese Pflanzen findet man auch sehr häufig in den fertigen Tabakersatz-Produkten auf dem Markt. Natürlich gibt es noch eine große Vielzahl an weiteren Pflanzen die als Tabakersatz in Frage kommen. Im Netz gibt es da einige Anleitungen zu. Google ist dein Freund :thumbsup:

      Welchen Tabakersatz kann ich kaufen?

      Natürlich sind die Geschmäcker verschieden und jeder sollte selber entscheiden welche "Geschmacksrichtung" zu ihm passt. Einer meiner Bekannten hat mit Hilfe von Real Leaf das rauchen von Zigaretten aufgehört. Real Leaf stellt Bio-Kräuter Rauch-Mischungen her.
      Diese sind 100 % Nikotin und Tabak frei. Zusätzlich sind auch keine chemischen Zusätze verarbeitet.

      Inhaltsstoffe:
      - Himbeerblätter
      - Eibisch
      - Königskerze

      Kosten:


      Wie wende ich Tabakersatz an?

      Der Tabakersatz wird wie eine Zigarette in Papers (Blättchen zum drehen von Zigaretten) gedreht und wie eine Zigarette geraucht.
      Mein bekannter hat sich dazu noch zusätzlich Aktivkohlefilter mit eingedreht um den Rauch noch mehr zu filtern und den Geschmack zu verbessern.
      Notwendig ist das allerdings nicht zwangsweise. Aktivkohlefilter soll den Geschmack beim rauchen verbessern und die Lunge weniger belasten, sind jedoch natürlich ein weiterer Kostenpunkt.

      Fazit zu Tabakersatz

      Wenn ein Raucher wirklich gewillt ist aufzuhören, benötigt er eigentlich keine Nikotinfreien Tabakersatz-Produkte oder sonstige Hilfsmittel. Wie ich jedoch aus den Erfahrungen meiner Bekannten und Recherchen erfahren habe, können besonders in der Anfangsphase des Rauchstops solche selbst gedrehten Zigaretten mit Tabakersatz sehr gut helfen. Die Entwöhnung viel so vielen Rauchern erheblich leichter. Besonders in bestimmten Situationen (z.B. nach dem Essen) in denen man als Raucher aus Gewohnheit zur Zigarette gegriffen hat, konnten die Kräuterzigaretten viel vereinfachen.

      Für Marihuana-Konsumenten die das rauchen von Zigaretten aufgegeben haben oder nie Tabak geraucht haben, ist es eine gute Möglichkeit weiterhin Tabak und Nikotinfrei Gras zu rauchen.

      Wichtig:
      Das Rauchen von nikotinfreien Tabakersatz ist nicht gesund! Egal was Ihr raucht und euch in die Lunge zieht, ist immer durch die Verbrennungsstoffe gesundheitsschädlich.

      Im Vergleich zu einer normalen Zigarette sind die Vorteil natürlich zahlreich.

      -Kein Tabak
      -Kein Nikotin
      -Keine Zusatzstoffe
      -100% Bio und natürlich - Preiswert oder sogar kostenlos (eigene Mischung)
      -usw...

      Ich hoffe ich konnte wieder ein wenig mehr zu dem Thema beitragen und dir Marie ein paar offene Fragen beantworten.

      Viele Grüße
    • Wow danke Stephan. Klingt ja nicht schlecht. Was mich noch interessieren würde, wie ist denn das Sucht-Potenzial bei Tabakersatz? Wenn kein Nikotin enthalten ist, sollte das doch denke ich nicht vorhanden sein oder?
      Bitte beachtet die Regeln im Forum.

      Wünsche oder Anregungen könnt Ihr gerne hier los werden.

      Es ist ein Fehler aufgetreten, oder es funktioniert was nicht? Bitte hier posten.

      Viel Spaß im Rauchfrei Forum
    • Stephan schrieb:

      Fazit zu Tabakersatz
      Wenn ein Raucher wirklich gewillt ist aufzuhören, benötigt er eigentlich keine Nikotinfreien Tabakersatz-Produkte oder sonstige Hilfsmittel. Wie ich jedoch aus den Erfahrungen meiner Bekannten und Recherchen erfahren habe, können besonders in der Anfangsphase des Rauchstops solche selbst gedrehten Zigaretten mit Tabakersatz sehr gut helfen. Die Entwöhnung viel so vielen Rauchern erheblich leichter. Besonders in bestimmten Situationen (z.B. nach dem Essen) in denen man als Raucher aus Gewohnheit zur Zigarette gegriffen hat, konnten die Kräuterzigaretten viel vereinfachen.
      Danke dir für deinen sehr ausführlichen Beitrag!

      Und mit deinem Fazit sprichst du sicher auch einen nicht uninteressanten Punkt an. Ich kenne ein paar Leute, die mit dem Rauchen eigentlich aufgehört hatten und dann doch irgendwann nach dem Essen mit Freunden oder mit Kollegen im Büro mal ausnahmsweise wieder eine Zigarette geraucht haben. Also eine Zigarette mit Nikotin, was dann zu rückfällig werden führen kann und wenn man erst mal drin ist, muss man durch den Entzug nochmal durch. Dann lieber Kräuterzigaretten, auch wenn die natürlich trotzdem noch ungesünder sind, als wenn man gar nicht rauchen würde.
    • Peasa schrieb:

      Ich hatte mir vor Jahren mal eine Schachtel Kräuterzigaretten in der Apotheke geholt und fand sie grauenhaft und habe dann weiter normale Zigaretten geraucht.
      Geschmäcker sind natürlich verschieden. Was ist denn in denen aus der Apotheke drin?
      Bitte beachtet die Regeln im Forum.

      Wünsche oder Anregungen könnt Ihr gerne hier los werden.

      Es ist ein Fehler aufgetreten, oder es funktioniert was nicht? Bitte hier posten.

      Viel Spaß im Rauchfrei Forum
    • Snoop schrieb:

      Die aus der Apotheke kenne ich auch nur vom hören sagen. Die, die du dir selber drehen musst, gibt es natürlich in zahlreichen verschiedenen Mischungen. Eine weitere bekannte Marke davon ist Knaster. Gibt es in mehreren Sorten.
      Knaster kenne ich auch noch von früher und habe letztens noch einen Bekannten gesehen der sich damit seine Kippen dreht. Gerochen hat es nicht schlecht und er raucht dadurch keine normalen Kippen mehr. :thumbup: