Turkmenistan verbietet den Verkauf von Tabak und Zigaretten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Turkmenistan verbietet den Verkauf von Tabak und Zigaretten

      5 von 5 mit 1 Stimmen
      Der aktuelle Herscher von Turkmenistan, Gurbanguly Berdimuhamedow hat nun den Verkauf von Zigaretten im Land komplett verboten.

      Einen fertigen Beschluss gibt es zwar noch nicht, aber in einer Regierungsansprache äußert sich der Herrscher sehr besorgt. Er sei sehr unzufrieden mit den Anti-Raucher-Strategien des Landes. Er rief jeden Raucher auf das Laster aufzugeben.

      Der Anteil an Rauchern ist in Turkmenistan der geringste der Welt. Gerade mal 8 % der Bevölkerung raucht. Eine Packung Zigaretten kosten 14 Dollar und ist damit für viele auch unbezahlbar. Viele Ladenbesitzer berichten nach der Ansprache des Herrschers von Besuchen staatlicher Vertreter. Diese verhängten ein Verbot für den Verkauf von Zigaretten. Bei Verstößen sei mit einer sehr hohen Strafe von bis zu mehreren Monatsgehältern zu rechnen.

      Ein komplettest Verbot sogar in Deutschland wird es natürlich so schnell nicht geben. Dafür nimmt der Staat zu viele Steuern noch durch den Verkauf von Tabak ein.
    • Wow. Ja da wird wohl nicht jedes Jahr Milliarden an Steuern mit der Sucht der menschen verdient ;)
      Da kann man dann halt auch mal den Verkauf gleich verbieten. :thumbsup:
      Bitte beachtet die Regeln im Forum.

      Wünsche oder Anregungen könnt Ihr gerne hier los werden.

      Es ist ein Fehler aufgetreten, oder es funktioniert was nicht? Bitte hier posten.

      Viel Spaß im Rauchfrei Forum