E-Zigarette kann helfen beim Ausstieg - wer es ohne alles oder mit anderen Hilfsmitteln nicht schafft (oder nicht will)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heino Stöver, Frankfurt University of Applied Science:
      „Die Ergebnisse der Studie von Hajek et al. belegen zum ersten Mal in einer groß angelegten klinischen Studie, dass die E-Zigarette einen wesentlichen Beitrag zum Rauchstopp leistet – verglichen mit dem bisher als ‚Gold Standard‘ angesehenen Weg. Bisher wird der Einsatz von Nikotinersatzprodukten und verhaltenstherapeutischer Unterstützung für Raucher empfohlen.“

      Große neue Studie zeigt: E-Zigarette hilft bei Rauchstopp – Unabhängiges Informationsportal zur E-Zigarette

      Heino Stöver hat auch zwei Bücher über die E-Zigarette veröffentlicht - als Suchtexperte.
      Rauchfrei seit 21.10.2018 - nun Dampferin
    • E-Zigaretten habe ich selbst ausprobiert und ich dachte mir auch, dass das ein guter Weg sein könnte, um von den Zigaretten loszukommen. Hat auch funktioniert. Nur wurde der Nikotinkonsum bei mir dadurch langfristig nicht weniger, sondern im Gegenteil mehr. Zigaretten habe ich da schon einige Zeit nur draußen geraucht, mit den E-Zigaretten war drinnen rauchen aber auch kein Problem mehr und so wurde der Nikotinkonsum schleichend mehr. Wenn man von Zigaretten auf elektronische Zigaretten umsteigt, gilt das vermutlich nicht mal als Suchtverlagerung? Ist ja letzten Endes immer noch das gleiche Suchtgift und die beinahe gleiche Konsumform.

      Ich bin nicht gegen Nikotinersatzprodukte, aber ich glaube, dass man diese, wenn überhaupt, wirklich sehr gezielt einsetzen sollte, um vom stoffgebundenen Teil der Sucht wegkommen zu können.
    • bea_r schrieb:

      E-Zigaretten habe ich selbst ausprobiert und ich dachte mir auch, dass das ein guter Weg sein könnte, um von den Zigaretten loszukommen. Hat auch funktioniert. Nur wurde der Nikotinkonsum bei mir dadurch langfristig nicht weniger, sondern im Gegenteil mehr. Zigaretten habe ich da schon einige Zeit nur draußen geraucht, mit den E-Zigaretten war drinnen rauchen aber auch kein Problem mehr und so wurde der Nikotinkonsum schleichend mehr. Wenn man von Zigaretten auf elektronische Zigaretten umsteigt, gilt das vermutlich nicht mal als Suchtverlagerung? Ist ja letzten Endes immer noch das gleiche Suchtgift und die beinahe gleiche Konsumform.

      Ich bin nicht gegen Nikotinersatzprodukte, aber ich glaube, dass man diese, wenn überhaupt, wirklich sehr gezielt einsetzen sollte, um vom stoffgebundenen Teil der Sucht wegkommen zu können.
      Ich bin da ähnlicher Meinung.
      E-Zigaretten können beim rauchen aufhören helfen, aber nur wenige schaffen dann auch den Absprung vom dampfen. In meinen Augen ist das eine klare Suchtverlagerung.
      Bitte beachtet die Regeln im Forum.

      Wünsche oder Anregungen könnt Ihr gerne hier los werden.

      Es ist ein Fehler aufgetreten, oder es funktioniert was nicht? Bitte hier posten.

      Viel Spaß im Rauchfrei Forum
    • MartinB schrieb:

      E-Zigaretten können beim rauchen aufhören helfen, aber nur wenige schaffen dann auch den Absprung vom dampfen. In meinen Augen ist das eine klare Suchtverlagerung.
      Wobei das in Einzelfällen sicher auch nicht in absolut allen Fällen das Verkehrteste ist, wenn sich die Sucht verlagert. Wenn zum Beispiel jemand schon stark von COPD betroffen ist, die Finger aber dennoch nicht von Zigaretten lassen kann, dann wäre ein Umstieg auf E-Zigaretten womöglich das geringere Übel. Nicht die bestmögliche Lösung, aber doch etwas besser, als weiterhin herkömmliche Zigaretten zu konsumieren.
    • bea_r schrieb:

      MartinB schrieb:

      E-Zigaretten können beim rauchen aufhören helfen, aber nur wenige schaffen dann auch den Absprung vom dampfen. In meinen Augen ist das eine klare Suchtverlagerung.
      Wobei das in Einzelfällen sicher auch nicht in absolut allen Fällen das Verkehrteste ist, wenn sich die Sucht verlagert. Wenn zum Beispiel jemand schon stark von COPD betroffen ist, die Finger aber dennoch nicht von Zigaretten lassen kann, dann wäre ein Umstieg auf E-Zigaretten womöglich das geringere Übel. Nicht die bestmögliche Lösung, aber doch etwas besser, als weiterhin herkömmliche Zigaretten zu konsumieren.
      Das mit Sicherheit.
      Bitte beachtet die Regeln im Forum.

      Wünsche oder Anregungen könnt Ihr gerne hier los werden.

      Es ist ein Fehler aufgetreten, oder es funktioniert was nicht? Bitte hier posten.

      Viel Spaß im Rauchfrei Forum